Yücel war in der Türkei eigentlich ganz gut untergebracht. Laut meiner Recherche sagte er 2012: „So etwa die oberkruden Ansichten des leider erfolgreichen Buchautors Thilo S., den man, und das nur in Klammern, auch dann eine lispelnde, stotternde, zuckende Menschenkarikatur nennen darf, wenn man weiß, dass dieser infolge eines Schlaganfalls derart verunstaltet wurde und dem man nur wünschen kann, der nächste Schlaganfall möge sein Werk gründlicher verrichten.“ Was soll denn der Quatsch? Kann mir mal bitte einer erklären, was bei diesem Yücel im Kopf vorgeht? Kann nicht gerade sinnvoll sein. Er hat den "Thilo S." noch nicht verstanden. Ist halt Mainstream